Die echte und unechte Dienstunfähigkeitsklausel

Beamtenlaufbahn DU-Klausel

 

Die Dienstunfähigkeitsklausel definiert den Versicherungsschutz für Beamte bei einer Dienstunfähigkeitsversicherung. Diese DU-Klausel ist absolut wichtig für Beamte, denn nur diese Klausel gewährleistet ein Schutz im Falle der Dienstunfähigkeit. Im Test von Finanztest (Ausgabe 07/2013) wurden sehr viele Berufsunfähigkeitsversicherungen getestet. Nur wenige Anbieter verfügen über eine Beamten-Klausel. Im Test wird für manche Laien suggeriert, dass der Testsieger HUK Coburg gleichzeitig auch die beste DU Klausel besitzt. Das ist jedoch nicht unbedingt der Fall, denn die DU-Klausel wurde im Test überhaupt nicht ausgewertet sondern lediglich andere Kriterien für die normale Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig sein können. Daher kann dieser Test hier nicht zum Vergleich der verschiedenen DU-Klauseln genutzt werden.

 online-vergleichen-du-versicherung

 

Welche Unterschiede gibt es bei einer DU Klausel?

Es gibt verschiedene Beamten Klauseln. Wichtig ist, dass hier auf die unterschiedlichen Berufsgruppen eingegangen wird. Ein Verwaltungsbeamter oder Lehrer benötigt keine Vollzugsklausel, hingegen Soldaten, Polizei oder andere Vollzugsbeamte benötigen eine ganz andere DU-Klausel, nämlich eine Vollzugsklausel. Auch müssen Beamtenanfänger wie Beamte auf Probe oder auf Widerruf ganz genau hinschauen. Die scheinbar richtige Klausel kann hier möglicherweise die Falsche sein.

 

Die echte Beamten Klausel

 

Diese Klausel gilt z. B. als eine echte DU-Klausel

"Bei Beamten des öffentlichen Dienstes gilt die Versetzung in den Ruhestand wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit bzw. die Entlassung wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit als Berufsunfähigkeit“.

 

Achtung: Diese Klausel ist mit einer echten DU-Klausel kombiniert, jedoch nur bis zum 46. Lebensjahr gültig!

"...werden vor Vollendung des 46. Lebensjahres der versicherten Person Leistungen wegen Berufsunfähigkeit beantragt, gilt bei Beamten des öffentlichen Dienstes die Versetzung in den Ruhestand wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit bzw. die Entlassung wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit als Berufsunfähigkeit."

 

Die unvollständige Klausel bzw. die eingeschränkte Dienstunfähigkeitsversicherung

 

Diese Klauseln haben für Beamte teilweise gravierende Nachteile, z. B. werden hier Beamtenanfänger / Beamtenanwärter ausgeschlossen. Für den Laien ist das nicht sofort erkennbar, aber im Leistungsfall eine Katastrophe. Solche Klauseln sind unterschiedlich formuliert und nicht gleich als eine unvollständige Klausel erkennbar.

 

Beispiele:

"...bei Beamten des öffentlichen Dienstes gilt die Versetzung in den Ruhestand wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit als vollständige Berufsunfähigkeit...."

ODER

"...bei einem Beamten ist die Berufsunfähigkeit nachgewiesen, wenn er vor Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze ausschließlich infolge seines Gesundheitszustandes wegen dauernder allgemeiner Dienstunfähigkeit entlassen oder in den Ruhestand versetzt worden ist...."

 

Die Mogel DU-Versicherung (oder auch unechte Klausel bei Dienstunfähigkeit)

 

Ein Beispiel:

"...wird ein Beamter wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, beurteilt sich die Berufsunfähigkeit des Beamten nach der Anwendung der allgemeinen Absätze...."

 

Eigentlich ist das gar keine richtige Beamtenklausel, denn hier wird die Dienstunfähigkeit nach den Kriterien der Berufsunfähigkeit bewertet. Wer eine solche oder ähnliche Klausel im Vertrag hat, kann eigentlich gleich eine ganz normale Berufsunfähigkeitsversicherung ohne DU-Klausel abschließen.

 

Weitere Klauseln

 

Beispiel einer Vollzugsklausel im Auszug:

 

"...Bei Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes der Berufsfeuerwehren / Vollzugsdienstes gilt die Entlassung bzw. Versetzung in den Ruhestand wegen Feuerwehrdienstunfähigkeit/ Vollzugsdienstunfähigkeit (festgestellt aufgrund eines Gutachtens eines Amtsarztes oder eines beamteten Arztes) als vollständige Berufsunfähigkeit....."

oder bei Soldaten

 "....Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit gelten als vollständig berufsunfähig, wenn Berufssoldaten vor Erreichen der gesetzlich vorgesehenen Altersgrenze bzw. Soldaten auf Zeit vor Beendigung des Dienstverhältnisses aufgrund des Gutachten eines Arztes der Bundeswehr wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt (bei Berufssoldaten) bzw. entlassen (bei Soldaten auf Zeit) worden sind...."

 

Solche oder ähnliche Klauseln finden sie bei Vollzugsbeamten wie Polizei oder Soldaten. Sind bestimmte Teile in der oben genannten Klausel nicht vorhanden, so kann kein vollständiger Schutz gewährleistet werden.

 

Wie finden Sie die richtige DU-Klausel für Ihren Beamten Beruf?

Unsere Experten überprüfen für Sie anhand Ihres Berufes, Ihrer Bezüge / Sold, Ihre Laufzeit sowie Ihren Status, wie hoch Ihre Dienstunfähigkeitsversicherung sowie mit welcher DU-Klausel sie den für sie optimalsten Versicherungsschutz abschließen können. Dieser Service ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

online-vergleichen-du-versicherung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen